elektronischer Rechtsverkehr

Wir bieten Ihnen ein sehr hohes Maß an Flexibilität und Effizienz bei der Bearbeitung Ihrer Anliegen durch die Teilnahme am elektronischen Rechtsverkehr (ERV) .

Seit 2017 nutzen wir auch des besondere elektronische Anwaltspostfach (beA). Über das elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) kommunizieren wir bereits seit Kanzleigründung mit der Justiz. Dieses wird durch das beA von 2018 bis 2022 ersetzt werden.

Auf diesem Weg können wir alle gerichtlichen Schriftsätze rund um die Uhr bei den teilnehmenden Gerichten einreichen. Hierdurch haben wir die Möglichkeit, auch sehr kurzfristig ablaufende Fristen noch zu wahren. Weiterhin ist diese Form der Kommunikation mit den Gerichten in allen Bereichen vorteilhaft, wo Eile geboten ist, wie z.B. bei Mahn- oder Vollstreckungsbescheiden aber auch bei einstweiligen Verfügungen.

Um höchste Sicherheit zu gewährleisten, verwenden wir eine qualifizierte elektronische Signatur.

Wir nutzen das elektronische Handelsregister und können jederzeit tagesaktuelle Handelsregisterauszüge abrufen.

Auch die Meldung beim Deutschen Patent und Markenamt erfolgt bei uns elektronisch und sichert Ihnen so z.B. die rechtzeitige Anmeldung Ihrer Marke.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit an, mit unsere Kanzlei auf elektronischem Weg zu kommunizieren und stellen Ihnen auf Wunsch den kompletten Schriftverkehr in elektronischer Form zur Verfügung. Wir können Ihnen hierzu anbieten, mit uns verschlüsselt über den Classic-Bürger-Client des Unternhmens Governikus direkt mit unserm Anwaltspostfach zu kommunizieren. Weitere Einzeilheiten und einen kostenfreien Download finden Sie hier:

https://www.governikus.de/produkte-loesungen/governikus-communicator/justiz-edition/

Sollten Sie Fragen zur Kommunikation über unser Anwaltspostfach haben oder hilfe bei der Installation benötigen, rufen Sie uns bitte einfach an.