Insolvenzrecht

Insolvenz & Sanierung

Wenn sich Krisensituationen ankündigen, unterstützen wir Vorstände, Geschäftsführer, Inhaber und Gesellschafter – bevor die Pflicht zum Insolvenzantrag entsteht, aber auch während des Insolvenz-Verfahrens bzw. der Sanierung des Unternehmens.

 - Wir prüfen ob für das Unternehmen Zahlungsunfähigkeit bzw. Überschuldung vorliegt, wenn ja seit wann und ob eine Sanierung nur mit Insolvenzantrag oder auch ohne möglich ist.
- Wir unterstützen bei der Sanierung des Unternehmens: Wir legen die Maßnahmen und die Reihenfolge mit Ihnen gemeinsam fest, um für Ihr Unternehmen einen Weg aus der Krise zu finden.
- Wir unterstützen Sie bei den Verhandlungen mit den Gläubigern oder bei Bankgesprächen und prüfen auf diesem Weg, ob eine Schuldenbereinigung ohne Insolvenzantrag in Frage kommt.
- Im Falle einer Insolvenz beraten wir Sie auch im Hinblick auf die Haftung des Geschäftsführers und die strafrechtlichen Konsequenzen.
- Wir beraten Sie im Falle einer Insolvenz über die Haftung Ihres Privatvermögens gegenüber Gläubigern.
- Wir stellen mit Ihnen gemeinsam den Insolvenzantrag.

Sollten Sie sich im Geschäftsalltag mit einer Frage hinsichtlich der Zahlungsunfähigkeit konfrontiert sehen, rufen Sie uns so früh wie möglich an. Gerne beraten wir Sie zu allen insolvenz-rechtlichen Risiken.

Gläubigervertretung in der Insolvenz

In vielen Fällen können Schuldner aus wirtschaftlichen Gründen nicht zahlen. Diese Forderungsausfälle führen bei Unternehmen nicht selten zu eigenen erheblichen finanziellen Schwierigkeiten. Daher bedarf es einer frühzeitigen Vorbeugung, um eigene Nachteile zu vermeiden, wenn der Geschäfts- oder Vertragspartner einen Insolvenzantrag stellt.

Wir kennen Ihren Interessenskonflikt als Unternehmer in diesem Falle gut: Sie möchten natürlich den Vertragsschluss nicht schon im Vorwege gefährden, allerdings wollen Sie im Falle einer Insolvenz auch nicht auf Ihren Forderungen „sitzenbleiben“.

Um das Risiko eines Ausfalls Ihrer Forderungen, vor allem auch im Hinblick auf einen späteren Insolvenzantrag Ihres Schuldners, so gering wie möglich zu halten, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Unsere Empfehlung ist daher: Holen Sie sich rechtliche Beratung nicht erst ein, wenn keine Zahlung erfolgt oder Ihr Schuldner einen Insolvenzantrag gestellt hat, sondern bereits wenn Sie bei Vertragsschluss befürchten, dass die Bezahlung Ihrer Rechnung für Ihren Kunden schwierig werden könnte.